Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Landratsamt Dillingen  |  E-Mail: poststelle@landratsamt.dillingen.de  |  Online: http://www.landkreis-dillingen.de

Schrift­größe

 

Landratsamt Dillingen a.d.Donau

Große Allee 24 (Hauptgebäude)
89407 Dillingen a.d.Donau
Tel.: 09071 51-0
E-Mail: poststelle@landratsamt.dillingen.de


externer Link im neuen Fenster: Metropolregion München
Letzte Änderung:
24.01.2017
Homepage der Firma PiWi und Partner

Herzlich Willkommen im Landkreis Dillingen a.d.Donau!

Landrat Leo Schrell
Liebe Besucherin,lieber Besucher, über Ihr Interesse an unserem Internetauftritt freue ich mich sehr und heiße Sie auf unseren Seiten herzlich willkommen. Unser Landkreis präsentiert sich als ein sehr starker und dynamischer Wirtschaftsstandort und ist damit Grundlage für eine hohe Lebensqualit  ...mehr
Der Landkreis Dillingen a.d.Donau führt mit Wirkung zum 01.08.2017 für den sog. Altlandkreis Dillingen eine wettbewerbliche Vergabe eines öffentlichen Dienstleistungsauftrags (öDA) von öffentlichen Personenverkehrsdiensten mit Omnibussen im Landkreis Dillingen a.d.Donau als Gesamtleistung durch  ...mehr
Der Schutz der Region für Generationen muss nach übereinstimmender Meinung der im Bündnis „Hochwasserschutz für unsere Heimat“ zusammengeschlossenen Mandatsträger die Leitlinie für die Umsetzung des von der Bayerischen Umweltministerin Ulrike Scharf heute vorgestellten Gesamtkonzeptes zum  ...mehr
Rufbus
Mit diesem Slogan bewirbt der Landkreis seit Ende 2015 seine Rufbusse, die in der Zwischenzeit auf insgesamt fünf Linien ausgeweitet wurden.Durch die Rufbusse wurde ein Zusatzangebot zum Linienverkehr geschaffen, das flexibel und bedarfsorientiert bestehende Fahrplanlücken schließt. Dieses Zusatz  ...mehr
Derzeit breiten sich hochansteckende Noroviren im Landkreis Dillingen aus. Die Noroviren-Saison hat deutlich früher und stärker begonnen als in den Vorjahren. Dies macht sich auch bei den Meldezahlen im Landkreis Dillingen bemerkbar. In dem beigefügten Erregersteckbrief erhalten Sie weitere Info  ...mehr
Die jährliche Grippewelle (saisonale Influenza) beginnt in den Wintermonaten Januar/Februar und dauert durchschnittlich 3-4 Monate. Sie endet, wenn die Tage im Frühling wärmer werden. Ältere, chronisch Kranke und Schwangere haben ein höheres Risiko, dass eine Infektion mit Influenzaviren schwer  ...mehr
Achtung
Bei der Vogelgrippe handelt es sich um eine Tierseuche, welche bei Einschleppung in Nutzflügelbestände hohe Verluste verursachen kann und deshalb frühzeitig Maßnahmen erfordert. Dabei handelt es sich um eine besonders schwer verlaufende Form der Aviären Influenza bei Geflügel und anderen Vöge  ...mehr
Arzneimittel
In der Nutztierhaltung wird im Bereich Tiermast seit dem 01. April 2014 eine systematische flächendeckende Erfassung des Antibiotikaeinsatzes durchgeführt. Die Halter von Mastrindern, -schweinen, -hähnchen und -puten sind verpflichtet, den Einsatz von Antibiotika bei ihren Tieren an die HI-Tier-D  ...mehr

drucken nach oben